Ganzheitliches

 

Allgemeines

Neueste Forschungsergebnisse deuten schlüssig auf einen direkten Zusammenhang zwischen Mundgesundheit und Körpergesundheit hin. Defekte und Entzündungsherde an Zähnen können so zu Beeinträchtigungen oder Erkrankungen anderer Organe oder Systeme führen.

Diagnostisch und therapeutisch lassen sich diese Verbindungen nutzen, um so einen optimalen und nachhaltigen Behandlungserfolg zu erzielen.

zahn-organ_beziehung-green
quecksilber-Hg

Amalgam­­­ausleitung

Dr. Max Daunderer konnte den Zusammenhang von Amalgamfüllungen und Quecksilberbelastung des Organismus laboridagnostisch nachweisen. Atomares oder ionisiert resorbiertes Quecksilber führt zu Enzymblockaden und Proteindenaturierung und fördert ebenfalls die Bildung freier Radikale.

Die individuelle Quecksilberbelastung wird in unserer Ordination sowohl labordiagnostisch (Harnuntersuchung) als auch physioenergetisch (Holistic Kinesiology) festgestellt.

Die Ausleitung findet einerseits mittels Chelatbildnern statt, andererseits über eine Orthomolekulare Substitutionstherapie, sowie einer Unterstützung der ausleitenden Organe.

Ortho­molekulare Therapie

aus dem griechischen ortho (richtig) und dem lateinischen molekular (Baustein)

Krankheiten führen zu einem biochemischen Ungleichgewicht im Körper, das durch die individuell abgestimmte Zufuhr von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, essentiellen Fettsäuren und Aminosäuren ausgeglichen werden kann.

Mittels einer Vollblutanalyse können wir labordiagnostisch die individuellen Mangelzustände unserer Patienten nachweisen, um eine persönlich abgestimmte orthomolekulare Therapie empfehlen zu können.

vitamine

KINESIOLOGIE

An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch – und Zahnprobleme haben (fast) immer auch einen Zusammenhang mit anderen Bereichen der Gesundheit. So kann ein nicht erkannter Kieferherd die Funktion von Leber oder Nieren beeinträchtigen, oder eine unphysiologische Darmflora Karies und Parodontose begünstigen.

Physioenergetik  (Ganzheitliche Kinesiologie) ist ein umfassendes Diagnose- und Therapie-verfahren, das dazu dient, solche Zusammenhänge aufzudecken und die effektivste Therapie zu ermitteln. So mancher Zahn bleibt dadurch länger erhalten und das allgemeine Wohlbefinden wird gesteigert.

Zahnfüllungs- oder Zahnersatzmaterialen können individuelle Unverträglichkeits-Reaktionen hervorrufen, die den Organismus belasten. Um das zu verhindern, testen wir die für Sie am besten verträglichen Werkstoffe aus und unterstützen Ihren Körper dabei, die neuen ‚Mitbewohner‘ bestmöglich zu integrieren.

Cranio Sacrale Osteopathie

In der „Craniomandibulären“ Therapie werden Funktionsstörungen im Bereich der Kiefergelenke behandelt.

Diese ganz speziellen Techniken für den Schädel mit seinen Knochen, den Kauapparat mit seiner Muskulatur und deren Nerven und Gefäßen basieren auf zahnmedizinischen und osteopathischen Grundlagen.

Zähne sind Auswüchse von Knochen, die direkt oder indirekt mit allen Knochen des Schädels in einer Gleitbewegung sind, welche wiederum mit dem gesamten Menschen in Beziehung stehen. Kontaktstörungen zwischen Ober- und Unterkiefer können durch osteopathische Techniken nachhaltig verbessert werden.

In der „Zahnspangen“ Therapie hilft die Ostheopathie wenn es zu Verspannungen in der Halswirbelsäule mit Symptomen wie Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit oder Kopfschmerzen kommt.

Die Osteopathie mit ihrem ganzheitlichen Wirken ist hier eine hervorragende Begleitung, denn sie behandeln nicht nur den Kiefer selbst, sondern hilft, die Belastungen für den gesamten Organismus gering zu halten und das Ergebnis der kieferorthopädischen Behandlung in das Gleichgewicht des Körpers zu integrieren.

Reservieren Sie jetzt Ihren Termin!